probably the same

 

DIE SCHREIBERIN

Sie ist 20 Jahre alt und studiert Wirtschaftspsychologie. in einer Großstadt. Gerade geht ihr Leben drunter und drüber, weil viele neue Menschen hinzutreten, die alten Unwichtigen abtreten und sich herausstellt, zu wem und wohin sie nun für längere Zeit gehören wird.

Sie ist 172cm groß und wiegt dafür etwas zu viel. Sie hat mittellange braune wilde Haare, trägt eine Brille (weil Kontaktlinsen nervig sind) und hat zerbäulte Beine mit Narben als Zeugen ihrer Tollpatschigkeit.

In ihrer Freizeit zeichnet sie gerne oder ist unterwegs. Dabei tanzt sie lächerlich und macht sich gerne zum Affen, denn sie mag Menschen nicht, die einen Stock im Hintern haben. Manchmal wird ihr Alkohol dabei zum Laster.

Sie macht alles mit Musik im Ohr. Wichtig sind ihr dabei die Texte. Am liebsten sind ihr Rock/Alternativ-Melodien. Am besten sind solche Musiker, die ihr das Gefühl von Freiheit geben, ihr Herz öffnen und sie durchatmen lassen.

Bei Filmen ist es ähnlich. Aussagekräftige Werke mit schönem Bildmaterial und einer tieferen Wahrheit sind für sie das Größte. Sie achtet gern auf kleine Details und merkt sich Zitate. Dann fühlt sie sich einzigartig und ein bisschen besonders, weil sie denkt, dass viele andere sowas gar nicht bemerken.

Muse, Florence + the Machine, Frittenbude, Placebo, Marina and the Diamonds, Cage the Elephant, Arctic Monkeys, The Narrative, The Subways, Deichkind, Belle and Sebastian, Kate Nash

500 Days of Summer, Adam, Mr. Nobody, Vincent will Meer, Love and other Disasters, Romeo + Juliet, Die fabelhafte Welt der Amélie, Edward mit den Scherenhänden, Garden State, Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt, Zombieland, Disneyfilme

 

Gratis bloggen bei
myblog.de